Lesegruppe

Lesegruppe zu Sigmund Freuds „Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie“.
Geleitet von Boris Dietschi & Julian Hofmann,
begleitet von Dr. med. Josef Zwi Guggenheim (Psychoanalytiker).
Jeden Dienstag, ab 26. Februar 2019, 18:30–20:00 Uhr, im KOL-H-309

«Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie» gilt als eine der skandalösesten und zugleich einflussreichsten Schriften Freuds. Mit seiner schonungslosen Untersuchung der sogenannten sexuellen Abirrungen, der kindlichen Entwicklung und der Pubertät befragt Freud den Begriff der Sexualität und entwickelt ihn nachhaltig weiter.
Die Betrachtung des kindlichen und pubertären Verhaltens anhand der körperlichen, sozialen und psychischen Entwicklung des Menschen eröffnet den Lesern in zugänglicher Sprache den Weg zum tieferen Verständnis von Grundlagen des psychischen Lebens, wie etwa der Beziehungsgestaltung Erwachsener oder der Entstehung neurotischer Symptome.
In gemeinsamer Diskussion versuchen wir einen Einblick in zentrale Themen psychoanalytischen Denkens zu erlangen. Vorkenntnisse sind keine vorausgesetzt.